Spieglein, Spieglein an der Wand…ein Gespräch über Brautstyling mit Sara Menebröcker

Gerade jetzt im Frühling lieben wir Frauen es uns schön zu machen. Da werden Füße Flip Flop tauglich gemacht, frische Make-up Farben ausprobiert und ohne Ende Klamotten in den schönsten Frühlingsfarben geshoppt. Wenn wir heiraten aber wollen wir nicht einfach nur schön aussehen! Wir wollen strahlen, glänzen, funkeln – einfach umwerfend sein! Dazu gehört neben unserem Traumkleid auch unbedingt das Styling! Es setzt dem Erscheinungsbild das Krönchen auf und kann es auf der anderen Seite auch komplett zerstören, wenn es nicht typgerecht oder angemalt wirkt.

Damit Ihr auf Eurer Hochzeit funkelt wie der schönste Diamant habe ich mit der lieben Stylistin Sara Menebröcker über Ihren Job und das perfekte Brautstyling gesprochen! Viel Spaß…

Liebe Sara, schön dass Du Dir Zeit für uns nimmst! Erzähl uns doch erst einmal etwas über Dich und wie Du zum Brautstyling gekommen bist…

Meine Name ist Sara Menebröcker und ich bin seit 10 Jahren als Makeup Artist & Hairstylist in Köln selbstständig tätig. Vor 6 Jahren wurde ich auf Jobs immer mal wieder gefragt ob ich nicht auch das Brautstyling einer Schwester oder Freundin übernehmen könnte. Inzwischen macht das Brautstyling einen immer größeren Teil meiner Arbeit aus.

Und wie fing alles an?

Ursprünglich hat mich mein Interesse für das Theater und meine Mitwirkung bei Laienspielen dazu gebracht mich auch im Bereich der Maske zu engagieren. Nach meiner Friseurausbildung habe ich dann jedoch beschlossen ein dreijähriges Volontariat an einem Theater gegen eine einjährige Ausbildung als Special Makeup Artist bei „die maske“ Köln einzutauschen. Ich wollte endlich loslegen. Nach ein paar Ausflügen an Theater in den USA knüpfte ich wieder zurück in Köln Kontakte zu Fernsehproduktionen und Fotografen und die Bühne als Arbeitgeber rückte immer mehr in den Hintergrund.

Was ist das Besondere oder das Schöne daran gerade Bräute zu stylen?

Mit Bräuten zu arbeiten ist spannend und auch erfüllend, da es für sie fast nichts Wichtigeres gibt als diesen Tag perfekt zu gestalten. Ich bekomme so die Chance ganz intensiv mit einem Menschen an dessen Look zu arbeiten. Sonst muss in meiner Branche oft alles schnell gehen und die Zeit in der Maske ist nur ein kleiner Teil eines langen Prozesses, eher eine Notwendigkeit und für Manchen sogar lästig. Die positive Energie einer Braut erinnert einen an die besonderen Momente und die wichtigen Dinge im eigenen Leben. Außerdem liebe ich es einfach Haare hochzustecken, das ist mein Zen, ich kann ganz darin aufgehen…

Was sollte man beim Brautstyling bedenken? Was ist wichtig und warum sollte ich mich als Braut auf einen Experten wie Dich verlassen?

Für viele Bräute ist die Beratung enorm wichtig. Viel zu selten trägt man ja eine große Robe mit Hochsteckfrisur und passendem Makeup. Sie sind unsicher und wollen wissen was ihnen steht und zusammen passt. Wie viel Glamour kann ich vertragen ohne mich selbst zu verlieren? Natürlich ist es ein Luxus sich vor Ort vom Profi stylen zu lassen. Die Braut kann sich noch einmal entspannen und sammeln, weiß vom Probestyling das alles so wird wie sie es möchte. Ein weiterer Vorteil sind die verwendeten Profi-Produkte die oft viel länger halten, so dass der Look auch am Abend noch nahezu perfekt ist. Schlussendlich muss jedes Paar selbst entscheiden ob es professionelles Styling in Anspruch nehmen will.

Zum Thema Probe-Styling gibt es unterschiedliche Meinungen was die Notwendigkeit angeht. Was hältst Du persönlich davon? Ist es ein Muss oder Unnötig?

Das Probe-Styling ist auf jeden Fall ein Muss. Am Tag der Trauung hat man weder Zeit noch die Nerven einen Look auszuprobieren oder gar eine Veränderung vorzunehmen. Eine Braut will sich doch schließlich wunderhübsch, aber auch ganz wie sie selbst fühlen. Hierfür entscheidend sind oft schon kleine Details die ich beim Probe-Styling mit der Braut zusammen ganz in Ruhe erarbeiten kann. Am Tag der Trauung ist dann alles viel entspannter und die Braut muss nichts mehr planen oder entscheiden. Sie kann die Zeit des Stylens genießen, sich endlich auch mal zurücklehnen.

Woher nimmst Du Deine Ideen? Wie kreierst Du den perfekten Brautlook?

Ich gehe da zunächst ganz methodisch vor. Erst einmal klopfe ich die wichtigsten Stilelemente ab: Kleid, Schleier, Farbe des Straußes. Oft hat die Braut auch schon eigene Vorstellungen von Ihrer Frisur. Während des Gesprächs beobachte ich sie dann ganz genau. Welche Kleidung gefällt ihr, welchen Schmuck trägt sie, ist sie bereits geschminkt? All dies hilft mir herauszufinden wie die Braut sich selbst sieht und ausdrückt. Auch spielt die Anatomie eine entscheidende Rolle. Wie sind die Haare, Gesichtsform, der Teint beschaffen? Selbstverständlich lasse ich mich auch durch  Beiträge aus Fashion-Magazinen, von glamourösen Events wie der Oscarverleihung und Hochzeitsblogs wie Brautstories inspirieren. Man muss ja die aktuellen Trends kennen.

Welche Trends in Sachen Frisur und Makeup beobachtest Du im Moment?

Insgesamt sind die Frisuren wieder etwas wild, locker, vermeintlich unfrisiert, wie z.B. beim Vintage-Look. Ich beobachte aber auch einen starken Retro Trend. Plötzlich sieht man wieder Looks die an die 20er und den Hollywood Glam der 40er erinnern; sanfte Wellen kombiniert mit roten und violetten Lippenfarben. 

Wie sieht für Dich persönlich ein perfektes Brautstyling aus?

Mein perfektes Brautstyling hatte ich schon vor 4 Jahren bei meiner eigenen Trauung. Ich war da ganz Diva und hatte gleich zwei gute Freunde und Kollegen um mich, die mich, meine zwei Schwestern, meine Trauzeugin und meine Mama frisierten und schminkten. Ich denke Sympathie und Vertrauen spielen bei einer so persönlichen Sache eine große Rolle. Man sollte da ganz auf sein Gefühl hören.

Dein guter Rat für alle zukünftigen Bräute…

Bei allem Perfektionismus und detailverliebter Vorbereitung (und das kann ich wirklich nachvollziehen!!!) solltet Ihr nicht vergessen, dass es ja um etwas Wichtiges und Kostbares geht, nämlich die Liebe und Verbundenheit zweier Menschen. Ein Jahr nach der Hochzeit erinnert sich wahrscheinlich kein Gast mehr ob die Farbe der Blumen zur Papeterie passte. Erinnert sich jedoch gerne an die lustigen und vertrauten Momente einer Feier und an die Verliebtheit und das Strahlen des Paares. Also innehalten, durchatmen und auch mal loslassen…

Liebe Sara, tausend Dank für dieses tolle Gespräch!

Wenn Ihr Sara kennen lernen wollt… hier gehts zu Ihrer Homepage.

 styling  caroundhans1

styling  caroundhans02 a

styling  caroundhans3

styling  caroundhans04

Styling : Sara Menebröcker

Fotos : Hanna Witte – Hochzeitsreportagen Köln

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

About ME

Hallo mein Name ist Jessy und ich bin halsüberkopf verliebt in Hochzeiten... hier erfahrt Ihr mehr über mich!

Follow

  • Carion Hochzeitskarten
  • Natascha Wiebking

Das passende Outfit gibt’s hier:

Zalando 260x120

Kategorien

Archive

Suche

  • Patricia Rademacher
  • Vanlight Photography
  • White Diary
  • Julia Hofmann Fotografie
  • Irina Thiessen Weddings
  • Corinna Vatter
  • Melane Metz Fotografie
  • Van Listen - Hochzeitstisch

Meine Pins

Follow Me on Pinterest 
My Pinterest Badge by: Jafaloo. For Support visit: My Pinterest Badge